Der Ehrenhut ist die jüngste Gruppe im Aachener Karnevalsverein und daher immer im Wandel. Junge engagierte Jecke, die Spaß am Karneval haben und mit anpacken wollen, finden sich hier zusammen und lernen den Öcher Karneval auf eine ganz neue und besondere Art und Weise kennen. Sie bestehen in der Regel aus elf jungen Karnevalisten ab 18 Jahren, die dieses gemeinsame Ziel verbindet.

Die Ehrenhüte sind bei nahezu allen Karnevalsveranstaltungen des AKV wiederzufinden und haben dort ihren festen Platz. Insbesondere die Festsitzung mit der Verleihung des Ordens „Wider den tierischen Ernst“ und die Prinzenproklamation verlangen den vollen Einsatz einer eingespielten Truppe hinter und manchmal auch auf der Bühne. Die Betreuung der Gäste und Künstler, die Technik, Requisiten und vieles mehr werden während der Veranstaltungen in bewährter Art in die Hände der Ehrenhüte gegeben.

Die Zeit als aktives Mitglied im AKV-Ehrenhut ist auf elf tolle Jahre beschränkt und nicht verlängerbar. Aber im Herzen bleibt man natürlich auf Lebenszeit ein Ehrenhut…

Falls auch Du Lust hast bei uns mitzumachen, freuen wir uns auf deine Kontaktaufnahme!

Seit Aschermittwoch 2018 ist Tobias neuer Oberehrenhut. Als unser Narrenchef ist er nicht nur „letzte Instanz“ bei allen internen Entscheidungen, sondern tritt auch beim Elferrat und nach außen hin für die Interessen des Ehrenhuts ein. Aufgrund der karnevalistischen Vergangenheit seiner Familie wurde Tobias der Öcher Karneval quasi in die Wiege gelegt. Nach seiner festen Überzeugung sind die jecken Tage zwischen Fettdonnerstag und Aschermittwoch aus dem Leben der Stadt nicht wegzudenken und „immer wieder einmalig“. Neben seiner Aufgabe als Oberehrenhut ist Tobias für Licht, Ton und alle weiteren Fragen rund um Technik und Organisation zuständig.

Geburtstag:

15. September 1991

Assimilierbereich:

Korschenbroich, Düsseldorf, Aachen

Beruf / Studium:

Rechtsfachwirt

Interessen / Hobbies:

Karneval, Fußball, Basketball, Gutes Essen, Sport im Allgemeinen

Lieblingszitat:

Lebe jeden Tag so als wäre es dein letzter – denn eines Tages wirst du Recht behalten!

Wie ich zum Ehrenhut gekommen bin:

Die Liebe zum Öcher Karneval, gepaart mit der karnevalistischen Vergangenheit der Familie, ergaben den Entschluss mich beim Ehrenhut zu bewerben.

Über den Öcher Karneval:

Die jecken Tage zwischen Fettdonnerstag und Aschermittwoch sollte jeder einmal in Aachen miterleben.

Über sich selbst:

Fußball und Karnevals- / verrückt, immer sportlich unterwegs, allzeit gut drauf, Feinschmecker, …

Daniel passend zu beschreiben, ist nahezu unmöglich… Als waschechter Rheinländer ist er in jedem Falle schon von Amts wegen Berufsoptimist. Er hat durch seine stets gut gelaunte und positive Art das Sponsoring für sich gefunden und hält dort permanent Kontakte zu unseren Gönnern. Seinen feinen Gaumen und die gesammelten Erfahrungen als langjähriger Getränkewart bringt er überdies beratend im Bereich Catering ein. Als dienstältester Ehrenhut ist Daniel zudem stets darauf bedacht, dass alles seine Ordnung hat. Freilich legt er dabei auch schon einmal gerne einen ganz persönlichen Ordnungsbegriff zugrunde  Neben den jecken Tagen organisiert er mit viel Herzblut die alljährliche Ehrenhutfahrt, die uns auch schon bis nach Asien verschlagen hat…

Geburtstag:

11. März 1990

Assimilierbereich:

Köln

Beruf / Studium:

BWL-Student an der Cologne Business School

Interessen / Hobbies:

AKV, Selection Fitness, Ski & Wasserski, Reisen, gutes Essen und natürlich fiere 😉

Lieblingszitat:

„Lebe jeden Tag als sei es dein letzter, nur nicht den Letzten den solltest du leben als gäbe es kein Morgen mehr.“

„Denke nicht an das Problem, sondern an die Lösung.“

Wie ich zum Ehrenhut gekommen bin:

Ich war bereits inaktives Mitglied im AKV und bin von einem ehemaligen Ehrenhut angesprochen worden.

Über den Öcher Karneval:

Man sagt, es gibt fünf Jahreszeiten: Frühling, Sommer, Herbst, Winter und die fünfte Jahreszeit heißt Karneval.

Der Öcher Karneval ist eine ausgeprägte Hochburg in der rheinischen fünften Jahreszeit und findet unter dem Motto „Spaß an der Freud“ immer wieder viele Anhänger bzw. Jecken de met us fiere.

Über sich selbst:

Jeck, Spontan, unternehmenslustig & lebe nach Carpe diem

Schon als kleines Kind begeisterte sich Dimo für den Karneval in Aachen und spielt noch heute gerne das „Trömmelche“. Ob Suppenteller, Weinglas, Vase oder Pfefferstreuer – kaum ein Gegenstand ist vor seinen Rhythmuskünsten sicher. Seine immer wieder zum Besten gegebenen Ameröllchen sind inzwischen legendär und lassen jedes jecke Herz schnell höher schlagen. Dimo ist unser Getränkewart. Er muss also Sorge dafür tragen, dass wir bei jeder unserer Unternehmungen ausreichend zu trinken bekommen. Gar kein leichter Job, wenn man den nahezu unstillbar erscheinenden Durst des einen oder anderen Ehrenhuts noch neben dem eigenen stillen muss… Darüber hinaus ist Dimo beim Florresei Palast für den reibungslosen Programmablauf zuständig und organisiert unsere Aktivitäten an Fettdonnerstag.

Geburtstag:

4. Dezember 1991

Assimilierbereich:

Aachen

Beruf / Studium:

Kaufmann für Speditions- und Logistikdienstleistung

Interessen / Hobbies:

Oldtimer, gutes Essen, Mc Fit, AKV, Freunde

Lieblingszitat:

„Einen Vorsprung im Leben, hat wer da anpackt, wo die anderen erst einmal reden.“ – John F. Kennedy

Wie ich zum Ehrenhut gekommen bin:

Ich habe immer schon gerne die Veranstaltungen des Ehrenhuts besucht und immer wahnsinnig Spaß an der ganzen Sache gehabt! Nachdem man einen schönen und vorallem lustigen Abend im Einhorn und Knipp (bei leckerem Bier) hatte, ist der Funken übergesprungen – mit so einer tollen Truppe möchtest du nicht nur Bierchen trinken, sondern auch rund um den Karneval gemeinsam Vollgas geben.

Über den Öcher Karneval:

Der Öcher Karneval ist wie ein Virus für mich.
Zur 5. Jahreszeit bekommt mich nichts und niemand aus Aachen raus, denn…
„wür sönd Öcherprente än Karneval, wür hant dor Dom än dor Kaiser Karl, wür sönd zwar nit einfach, sönd einfach mä jut, denn wür sönd wie wür sönd“ – Die vier Amigos

Über sich selbst:

Spontan; ich muss immer etwas zu tun haben; nicht immer, aber immer öfter „jue Sinn“ 😉

Maxi ist seit Januar 2015 fester Bestandteil des Ehrenhuts. Er ist ein junger und dynamischer Kerl, der die karnevalistischen Tugenden verinnerlicht hat: Durchhaltevermögen und Standfestigkeit, egal ob bei Veranstaltungen oder im Thekenbereich. Genau die richtigen Voraussetzungen also, um sich für eine besonders wichtige Aufgabe im Ehrenhut zu qualifizieren: Als Bühnenchef kümmert sich Maxi um einen reibungslosen Ablauf während der Prinzenproklamation sowie bei der Ordensverleihung WIDER DEN TIERISCHEN ERNST und ist unser Sprachrohr zu Regie und Redaktion.

Geburtstag:

09. Januar 1992

Assimilierbereich:

Aachen

Beruf / Studium:

Selbstständig in der Immobilienbranche: Vermarktung, Verwaltung, Entwicklung & Gutachten / BWL B.Sc.; Masterstudent Projektentwicklung an der EBZ Bochum

Interessen / Hobbies:

Freunde & Feiern, Autos & Architektur, Immobilien, Ski & Squash

Lieblingszitat:

Jedem Tierchen sein Pläsierchen!

Wie ich zum Ehrenhut gekommen bin:

Auf Einladung des Ex-Ehrenhuts Simon Adenauer zu einem Stammtisch im Goldenen Einhorn durfte ich einen spaßigen Abend miterleben, bei dem mir sofort bewusst wurde, so und mit der Runde willst Du den Aachener Karneval mitgestalten.

Über den Öcher Karneval:

Man kann nur jedem wünschen diesen Ausnahmezustand einmal hautnah miterleben zu dürfen.

Über sich selbst:

Ob im Büro, auf der Baustelle oder beim Bierchen: Lebensfroh, immer gut gelaunt und stets aktiv bin ich liebend gerne in Aachen zuhause!

Als Anwärter des Ehrenhuts hat Benni 2016 seine erste Session mit uns durchlaufen und ist heute nicht mehr aus dem Ehrenhut wegzudenken. Auch wenn ihn die Studien von Kopping, Hazz- und Rüggeping (im Volksmund „Medizin“) zweitweise nach Frankfurt verschlagen haben – als „Öcher Original“ identifiziert er sich ohne jeden Zweifel mit seiner Heimatstadt. Schon bald haben wir festgestellt, dass Bennis Stärken (neben dem aufwendigen Operieren mit dem Besen auf der Bühne) auch in der IT liegen. Das ist wohl der Grund, weshalb er sich der Betreuung unserer Website und des Online-Vorverkaufs für unsere Veranstaltungen angenommen hat. Als Strafflaschenführer hält Benni zudem stets ein Auge darauf, dass unsere Kasse immer prall gefüllt bleibt… 🙂

Geburtstag:

16. September 1996

Assimilierbereich:

Aachen und Frankfurt am Main

Beruf / Studium:

Student der Humanmedizin an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main

Interessen / Hobbies:

Familie, Freunde, Musik, Politik u.v.m.

Lieblingszitat:

O Menschenherz, was ist dein Glück? Ein rätselhaft geborner und, kaum gegrüßt, verlorner, unwiederholter Augenblick!

Wie ich zum Ehrenhut gekommen bin:

Auf Einladung der Ehrenhüte Maximilian Walz und Simon Adenauer zu einem Ihrer Stammtische im Einhorn. Einen feuchtfröhlichen Abend später war ich im Anwärterjahr der Ehrenhüte und habe seit dem viel Spaß mit den Jungs gehabt. 😉

Über den Öcher Karneval:

Über sich selbst:

Spontaner Typ, sehr tierlieb. Freunde behaupten, ich sei humorvoll, ehrlich und bei allem dabei solang es nur was zu trinken gibt.

Torsten – alias „Totti, il dentista“ ist unser aller Schneidermeister, auch wenn er außerhalb des Karnevals zumeist als Zahnarzt sein Glück versucht. Als Kostümchef sorgt er dafür, dass wir immer und überall gut aussehen. Mit seinem ausgeprägten Sinn für Ästhetik kümmert er sich zudem um die Dekoration der Florresei. Torsten bestritt im Frühjahr 2017 seine erste Session im Ehrenhut. Vor allem seine positive Ausstrahlung und die Liebe zum rheinischen Karneval haben uns damals überzeugt, ihn in das Probejahr aufzunehmen. Er kennt nicht nur jeden Liedertext auswendig, sondern lässt auch kaum eine Gelegenheit aus, seine Gesangskünste (gerne auch mit Unterstützung von Dimo und Andor) in unnachahmlicher Weise unter Beweis zu stellen. Als Liebhaber von schnellen Autos zählt die AKV-Oldtimer-Rallye „The Race“ zu seinen alljährlichen Highlights.

Geburtstag:

10.08.1990

Assimilierbereich:

Aachen

Beruf / Studium:

Zahnarzt

Interessen / Hobbies:

Jegliche Ballsportarten, Reisen, Ski + Snowboard

Lieblingszitat:

„Wer das Leben zu Ernst nimmt, braucht eine Menge Humor, um es zu überstehen“

Wie ich zum Ehrenhut gekommen bin:

Zu fortgeschrittener Stunde am Karnevalsdonnerstag durch ein Gespräch mit dem Ehrenhut Simon Adenauer über den Aachener Karneval und meine Überlegungen mich aktiv im Karneval zu engagieren wurde ich daraufhin zu einem Stammtisch eingeladen. Einige Abende und gekühlte Getränke später fand ich mich im Anwärterjahr wieder.

Über den Öcher Karneval:

Jedes Wort was ich darüber verliere ist eigentlich verschwendet. Außer: Mitmachen

Über sich selbst:

Andor ist vor der Session 2016/2017 zu uns gestoßen. Als unser Hausjurist unterstützt er maßgeblich die Organisation des Florresei-Programms und handelt mit sämtlichen Veranstaltungsbeteiligten ständig neue Konditionen aus. Andor ist auch Pressesprecher. Folglich ist er im Ehrenhut für die PR- und Öffentlichkeitsarbeit zuständig und damit erster Ansprechpartner für alle Medienvertreter. Außerdem werden alle Druckstücke – egal ob Flyer, Eintrittskarten oder Plakate – auf seinem PC entworfen. Als ganzjähriger Konsument von echter Fastelovend-Musik bezeichnet Andor selbst seinen DJ-Job für den Ehrenhut an Fettdonnerstag und Rosenmontag als seinen „persönlichen Höhepunkt“ in der Session. Schon früh war allen klar, dass bei seiner Schlabbermull kein Auge lange trocken bleibt…

Geburtstag:

29.07.1990

Assimilierbereich:

Aachen, Bonn, Köln

Beruf / Studium:

Jurist

Interessen / Hobbies:

Politik, Fußball, Musik u.v.m.

Lieblingszitat:

„Wenn Du ein Schiff bauen willst, dann trommle nicht Menschen zusammen um Holz zu beschaffen, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre sie die Sehnsucht nach dem weiten, endlosen Meer.“ (Antoine de Saint-Exupéry)

Wie ich zum Ehrenhut gekommen bin:

Ich habe in der Vergangenheit schon mehrmals die Veranstaltungen des Ehrenhuts besucht und dabei immer großen Spaß gehabt! Da zu solchen Veranstaltungen aber nicht nur das Feiern gehört, sondern auch jede Menge Arbeit drum herum, möchte ich hierbei unterstützend mitwirken – denn och da Öcher Schäng, spöit ejjen Häng! Jetzt bin ich in einer Truppe gelandet, die mit großer Freunde Zusammenarbeit und vor allem jede Menge Spaß hat…

Über den Öcher Karneval:

Der Öcher Karneval ist ein Zeitraum, der sich aufgrund seiner absoluten Besonderheit und Vielfältigkeit mit Fug und Recht „fünfte Jahreszeit“ nennen lassen kann! Überall herrscht eine herrliche Stimmung. Das muss man einfach erleben!

Über sich selbst:

Das müssen andere beurteilen… 😉

Obwohl es Jan zum Studium in das Epizentrum des rheinischen Karnevals verschlagen hat, bleibt Aachen für ihn immer eines: Heämet. Jan ist Karnevalsjeck durch und durch. Bereits im zarten Alter von elf Jahren verzauberte er als Märchenprinz Jan I. in der Session 2010 den Öcher Karneval. Im Ehrenhut unterstützt Jan vornehmlich die Öffentlichkeitsarbeit. Dort fühlt er sich vor allem auf Facebook und Instagramm zuhause. Jan ist das wahre Musterbeispiel für eine „Leäve Jong“. So hat es auch nicht lange gedauert, bis wir ihn alle liebgewonnen hatten. Wer weiß, ob aus unserem Märchenprinzen a. D. eines Tages mal ein großer Narrenherrscher wird…

Geburtstag:

06.11.1998

Assimilierbereich:

Aachen Köln

Beruf / Studium:

Jurastudium, 1. Semester in Köln

Interessen / Hobbies:

Freunde, Familie, Winter- und Wassersport u.v.m

Lieblingszitat:

Bereits die Einstellung, sich weniger Sorgen zu machen, kann für mehr Freude im Leben sorgen.

Wie ich zum Ehrenhut gekommen bin:

Nach einigen Besuchen der Florresei und dem Wunsch mich im Karneval aktiv einzubringen habe ich mich beim Ehrenhut beworben und stehe nun in meinem Anwärterjahr.

Über den Öcher Karneval:

Seit meiner Kindheit ist der Öcher Karneval für mich die schönste Zeit im Jahr.

Über sich selbst:

Spontan und für viele Späße zu haben

Max ist seit dem 11.11.2017 unser Anwärter und eine echte Allzweckwaffe! In puncto Hilfsbereitschaft, Verlässlichkeit und handwerklichem Geschick macht ihm so schnell keiner etwas vor. Nicht umsonst ist Max trotz seiner jungen Jahre schon zweifacher Handwerksmeister. Wer Max als schüchtern beschreibt, kennt ihn nur nicht richtig. Den Öcher Fastelovend sieht unser Zwei-Meter-Mann als die mit Sicherheit jeckste und bunteste Zeit im Kalender an, in der jeder seine Sorgen zu Hause lassen kann. Aufgrund seiner Handfertigkeiten unterstützt er den Ehrenhut auch in allen technischen Fragen und verantwortet den Bereich „Security und Feuerwehr“.

Geburtstag:

20.12.1994

Assimilierbereich:

Beruf / Studium:

Zimmerermeister

Interessen / Hobbies:

Fußball, Ski, Joggen, Reisen & natürlich der Öcher Fastelovvend

Lieblingszitat:

„Trenne dich nie von deinen Illustionen und Träumen. Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren, aber aufgehört haben zu leben.“ – Mark Twain

Wie ich zum Ehrenhut gekommen bin:

Nach einigen Besuchen diverser Veranstaltungen des Ehrenhutes (Florresei Palast, Närrischer Kap…) und einigen netten Gesprächen mit Ehrenhüten über die Aufgaben des Ehrenhutes und das karnevalistisches Treiben im AKV wurde mir schnell klar, dass ich mich dieser jecken Truppe anschließen möchte, um den Aachener Karneval mit zu gestalten. Jetzt freue ich mich auf mein Jahr als Anwärter im Ehrenhut.

Über den Öcher Karneval:

Die mit Sicherheit jeckste & bunteste Zeit im Kalender, in der jeder Aachener mitmachen sollte und die Sorgen zu Hause lassen kann.

Über sich selbst:

aufgeschlossen, hilfsbereit, spontan & am liebsten von anderen beurteilt

Unser neuer Anwärter für die Session 2018/2019 leidet von Anfang an unter einem – im wahrsten Sinne des Wortes – schwerem Geburtsfehler: Freddy kam in Würselen zur Welt. Seine karnevalistische Vergangenheit wollen wir an dieser Stelle daher auch nicht weiter thematisieren…  Wir haben ihm seine Herkunft aber schnell verziehen, zumal er seit Beginn seines Studiums in Aachen lebt und nur in besonders genehmigten Ausnahmefällen (und unter strengen Auflagen) in das kleine Nachbarstädtchen pilgert. Freddy verfügt nicht nur über ein wahres Organisationstalent, sondern blickt auch auf eine erlebnisreiche Karriere als Fußballschiedsrichter zurück. Fast aus alter Gewohnheit assistiert er daher auch auf allen Feldern und versteht es wie kaum ein Zway(t)er, auch die „Dritte Halbzeit“ gut über die Runden zu bringen…

Geburtstag:

30. Juni 1996

Assimilierbereich:

Aachen

Beruf / Studium:

BWL-Studium an der RWTH Aachen

Interessen / Hobbies:

Sport, Kochen, Freunde

Lieblingszitat:

„Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen“ –Aristoteles

Wie ich zum Ehrenhut gekommen bin:

Nach mehrmaliger Teilnahme als Gast auf der Florresei und anderer Veranstaltungen des AKV sowie persönlicher Bekanntschaft mit einem der Ehrenhüte aus der gemeinsamen Fußballzeit, war für mich schnell klar, dass ich auch ein Teil dieser Truppe werden möchte. Jetzt freue ich mich auf meine Anwärterzeit im Ehrenhut!

Über den Öcher Karneval:

Eine Zeit, in der fremde Menschen friedlich zusammen kommen, Feiern, Spaß haben und dabei auch ein wenig den Alltag vergessen können. Man kann jedem nur wünschen, auch mitmachen zu können.

Über sich selbst:

Spontan, ehrlich und mit Spaß am Leben.

Unser Charly ist mit Blick auf sein Alter zwar formal unser Nesthäkchen, bei näherem Hinsehen aber trotzdem ein echter „Bursche“. Der Aktivposten der KDStV Franconia Aachen weiß, wie man feiert und passt als echter Karnevalsjeck gut in unsere Reihen. Als Student der Naturwissenschaften hat er schnell dafür gesorgt, dass die Chemie stimmt – und so freuen wir uns, Charly in der Session 2018/2019 als Anwärter begrüßen zu dürfen und können die jecken Tage mit unserem Küken kaum erwarten.

Geburtstag:

18.09.1997

Assimilierbereich:

Aachen

Beruf / Studium:

Chemiestudium

Interessen / Hobbies:

Freunde, Familie, Kochen, Segeln

Lieblingszitat:

Es gibt nur zwei Arten zu Leben: Entweder so, als wäre nichts ein Wunder, oder so, als wäre alles eines. Ich glaube an Letzteres.

Wie ich zum Ehrenhut gekommen bin:

Über meinen guten Schulfreund Benjamin, der mich für die ein oder andere AKV Veranstaltung begeistern konnte. Nach einem Stammtisch, der AKV Rallye und ein paar gekühlten Getränken durfte ich mich im Anwärterjahr wiederfinden!

Über den Öcher Karneval:

Die schönste Zeit des Jahres!

Über sich selbst:

offen, spontan und für alles zu haben